Gabionen

Was sind Gabionen?

Gabionen, auch Steinkörbe genannt, sind aus besonderen Stahldrahtmatten gefertigte Körbe, die mit vielerlei Materialien gefüllt werden können. Sie können für viele verschiedene Zwecke verwendet werden. Sie entstanden und wurden zum ersten Mal im Mittelalter genutzt, wo man sie für militärische Zwecke verwendete, um sich dahinter vor dem Feind zu verschanzen, daher stammt das Wort Schanzkorb. Heutzutage verwendet man die Schanzkörbe oder Steinkörbe vor allem im Wasser- und Straßenbau und als Gartendekoration.

Schanzkörbe im Mittelalter

Die Schanzkörbe haben ihren Ursprung im Mittelalter. Die Körbe bestanden aus Riedgeflecht oder anderen Materialien und hatten eine zylindrische Form für die Stabilität. Sie wurden mit Erde gefüllt und als Festungswerk genutzt. Weil Schanzkörbe stabile Objekte sind und eine hohe Dichte aufweisen, konnten sich Kanonen und die Artillerie gut dahinter verstecken. Die Körbe ließen sich zudem einfach transportieren und vor Ort gab es genug Materialien, um sie zu füllen.

Schanzkörbe im 21. Jahrhundert

Schanzkörbe werden auch heute noch für militärische Zwecke genutzt. Aufgrund der zuvor genannten Stabilität, Dichte, der schnellen Montage und der relativ geringen Kosten, werden die Schanzkörbe immer noch als Schutz vor Sprengstoffen und Geschützen genutzt. Heute werden sie in Afghanistan häufig als Schutz für die Militärbasen der militärischen Verbindungen verwendet.    

Im Wasser- und Straßenbau nutzt man die Schanzkörbe ebenfalls gerne. Die meisten modernen Schanzkörbe bestehen aus Stahldrahtmatten, die mit schönen Bruchsteinen gefüllt werden. Dadurch sind sie sehr stabil und schwer. Also für den Wasser- und Straßenbau hervorragend geeignet. Deshalb findet man die Gabionen jetzt überall! Als Lärmschutzwand, Wehr oder Erdstützmauer, Ballast oder als Stützmauer in den Bergen. Sehr praktisch, da es in den Bergen ja genug Steine gibt.

Weil Gabionen wasserdurchlässig sind, alle Formen und Größen haben können, wiederverwendbar und langlebig sind, Lärm abhalten und einfach fantastisch aussehen, hat deren Verwendung in den letzten Jahren stark zugenommen.

Gabionen als langlebige Gartendekoration

Gabionen sind bei den echten Gartenspezialisten schon nicht mehr wegzudenken. Davon zeugen alle Gartenprogramme im TV, in denen Gabionen zu sehen sind. Das führt zu einer starken Zunahme bei den Anwendungen, sowohl im Wasser- und Straßenbau als auch im dekorativen Bereich, und das Interesse hat insgesamt stark zugenommen. Weil Gabionen breit anwendbar sind und in jeder Form hergestellt werden können, sieht auch der Verbraucher die vielen Möglichkeiten und entdeckt, dass Gabionen auch sehr schön in sein eigenes Gartenkonzept passen. Die lange Haltbarkeit der Gabionen spielt hier auch eine große Rolle. Sie brauchen keinerlei Wartung und halten für viele Jahrzehnte.

Weil Gabionen aus qualitativ hochwertigen und natürlichen Materialien bestehen, gelten sie als umweltfreundlich. Daher sind sie zu 100% recycelbar. Wegen ihrer natürlichen Ausstrahlung passen sich die Gabionen ihrer Umgebung leicht an und das können Sie oft wörtlich nehmen, weil sich die Tier- und Pflanzenwelt darin eingenistet.

Gabionen werden anfangs vor allem als Gartenzaun genutzt. Heutzutage können Sie wunderschöne Gartenkamine, Gartenbänke und Wasserfälle aus Gabionen bestellen. Nichts ist undenkbar und die Vielfalt der Anwendungen für den Garten nimmt daher auch stetig zu.

Gabionen sind in vielen Standardgrößen erhältlich, aber für echte Gartenliebhaber können sie auch als spezielle Maßanfertigung hergestellt werden.

Sie sind immer noch nicht überzeugt? Dann schauen Sie mal schnell auf unsere Onlineshop www.gabinova.de und entdecken die vielen Möglichkeiten!